Weihnachtsfreude für die Ärmsten - Aktion Weihnachtspäckli 2015

Aus dem Osten erreichen uns immer wieder Nachrichten, wie schlecht es den Menschen geht, die kein Geld für die Flucht nach Westeuropa haben oder bewusst in ihrem Land bleiben möchten auch wenn das Überleben  für sie schwierig geworden ist. Sie wissen nicht, ob und wie sie den anstehenden Winter überstehen werden. Da kommt die Aktion Weihnachtspäckli gerade recht. Sie löst Freude aus und spendet ein bisschen Hoffnung. Letztes Jahr sind bei dieser Aktion schweizweit 91‘102 Päckli zusammengekommen.

 

Auch dieses Jahr beteiligt sich die FEG Höfe an der Aktion. An folgenden Daten können fertig gepackte Weihnachtspäckli an der Konradshalde 4 in Wilen abgegeben werden:

 

 


Montag 16.11. von 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Mittwoch 18.11. von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr


Von Wilen werden die Päckli an eine regionale Sammelstelle transportiert und Ende November mit über 20 Sattelschleppern nach Osteuropa in Länder wie die Ukraine, Moldawien, Albanien, Bulgarien, Rumänien, Serbien und Weissrussland gefahren. Lokale Mitarbeitende, welche die Verhältnisse in ihrer Heimat gut kennen, verteilten die Weihnachtspäckli unter den Bedürftigen, oft in Zusammenarbeit mit den Sozialämtern.
Seit dem Beginn des Bürgerkrieges in der Ukraine gehen Bilder von zerbombten Häusern, in welchen immer noch Menschen leben, rund um die Welt. Diese Menschen haben alles verloren, was sie jemals besessen haben. Es gibt keine staatliche Unterstützung und auch die Löhne reichen kaum zum Überleben. Hoffnung auf eine Besserung der Situation ist kaum mehr vorhanden. Mit einem Weihnachtspäckli kann für eine kurze Zeit die Not etwas gelindert werden. Es ist eine grosse Ermutigung und ein liebevolles Zeichen der Anteilnahme und Wertschätzung für diese Menschen. Sie haben nicht nur kostbare Lebensmittel, Hygieneprodukte, Spielsachen und Süssigkeiten erhalten, sie haben Weihnachten erlebt: jemand hat extra für sie ein Geschenk zusammengestellt. Das zeigt den Beschenkten, dass sie nicht alleine sind, dass sie kostbar sind, nicht nur für Menschen, auch für Gott.
Falls Sie Menschen in Osteuropa eine Weihnachtsfreude machen möchten, dann schenken Sie doch Freude und Hoffnung in Form eines Weihnachtspakets. Bitte halten Sie die untenstehenden Packlisten ein, denn das garantiert eine einfache Zollabfertigung und eine Gleichbehandlung der Beschenkten. Die Packlisten können auch auf www.weihnachtspaeckli.ch heruntergeladen werden. Ebenfalls werden Sie in den Geschäften ausgelegt.
Das Paket für Kinder: Schokolade / Biskuits / Süssigkeiten (Bonbons, Gummibärchen etc.) / Zahnpasta / Zahnbürste (in Originalverpackung) / Seife (in Alufolie gewickelt) / Shampoo (Deckel mit Scotch verklebt) / 2 Notizhefte oder -blöcke / Kugelschreiber / Bleistift & Gummi / Mal- oder Filzstifte / 1-3 Spielzeuge wie Puzzle, Seifenblasen, Stofftier, Spielauto etc. / Evtl. Socken, Mütze, Handschuhe, Schal (Die Geschenke sind so auszuwählen, dass sie sowohl an Mädchen wie Knaben im Alter zwischen 4 bis 16 Jahren verschenkt werden können.)

Das Paket für Erwachsene: 1 kg Mehl / 1 kg Reis / 1 kg Zucker / 1 kg Teigwaren / Schokolade / Biskuits / Kaffee (gemahlen oder instant) / Tee / Zahnpasta / Zahnbürste (in Originalverpackung) / Seife (in Alufolie gewickelt) / Shampoo (Deckel mit Scotch verklebt) / Schreibpapier / Kugelschreiber / Evtl. weitere Artikel wie Ansichtskarten, Kerze, Streichhölzer, Socken, Mütze, Handschuhe, Schal, Schnur etc.
(Die Pakete dürfen kein Fleisch, keine Medikamente, keine angebrauchten Packungen und keine Ware mit abgelaufenem Verfalldatum enthalten.)

Die Aktion Weihnachtspäckli ist ein Gemeinschaftsprojekt der vier Hilfswerke AVC, Christliche Ostmission, HMK-Hilfswerk und Licht im Osten (www.weihnachtspaeckli.ch).