Wir feiern Gottesdienst, aber nicht vor Ort.

Besonderes Situationen erfordern besondere Massnahmen. Wir sind zwar keine riesige Gemeinde, aber angesichts der riesigen Aufregung, wollen wir für Ruhe sorgen und weise mit der Situation umgehen.

Daher fallen diesen Sonntag die Gottesdienste bei uns hier vor Ort aus. Wir werden aber einen Live-Stream machen oder ein Video aufnehmen, um die Predigt zu übertragen.

Warum machen wir das? Gerade in dieser herausfordernden Situation wollen wir praktisch und geistlich zusammenstehen. Auch wenn wir den Gottesdienst nicht vor Ort miteinander feiern können, wollen wir Kontakt halten. 

Und wir können auch zu Hause, alleine, als Ehepaar oder auch als Familie Gottesdienst feiern.

Leider müssen wir auch einige Veranstaltungen absagen:

  • Sonntag, 15. März - Gottesdienst und Chinderchilä: abgesagt - ABER Live-Stream der Predigt
  • Montag, 16. März - Brücke: abgesagt
  • Dienstag, 17. März, Frühgebet: findet statt
  • Dienstag, 17. März, Treffpunkt 60+: abgesagt
  • Mittwoch, 18. März, Gebetsabend: abgesagt
  • Alphalive-Weekend abgesagt
  • Sonntag, 22. März - Gottesdienst und Chinderchilä: abgesagt - ABER Live-Stream der Predigt
  • Montag, 23. März - Brücke: abgesagt
  • Dienstag, 24. März, Frühgebet: findet statt
  • Mittwoch, 25. März, Gebetsabend: abgesagt

Und zum Schluss noch eine Ermutigung. Paulus schreibt: "Macht euch keine Sorgen, sondern wendet euch in jeder Lage an Gott und bringt eure Bitten vor ihn. Tut es mit Dank für das, was er euch geschenkt hat. Dann wird der Frieden Gottes, der alles menschliche Begreifen weit übersteigt, euer Denken und Wollen im Guten bewahren, geborgen in der Gemeinschaft mit Jesus Christus." Philipper 4,6-7. 

Das gilt auch in der besonderen Lage, die wir jetzt gerade erleben. Lasst uns miteinander und füreinander beten. Ihr dürft uns gerne Gebetsanliegen schicken via

Veröffentlicht am 14.03.2020