Neue Gottesdienstreihe

Grenzenlos - Gott ist nahe!

Daniel Vassen November 2021

Am kommenden Sonntag, 7. November, starten wir mit einer neuen Gottesdienstreihe zum Thema "grenzenlos!" Wir nehmen dabei besonders Gott in den Blick, dem niemand Grenzen setzt und der ganz bewusst Grenzen überschreitet.

Dabei kommt er uns überraschend nah und wir entdecken einen Gott der unser Leben durch seine Gegenwart beschenkt und bereichert. Gerade in den Zeiten, in denen wir schmerzhaft die Begrenzung unseres Lebens erleben und es wichtig ist menschliche Grenzen zu respektieren, ist es uns wichtig einen Gott zu feiern, der uns nah kommt, Kraft, Freude, Liebe und Perspektive gibt.

Herzliche Einladung zum Gottesdienst mit Thomas Kaspar. Er spricht über Jesaja 7,14 und ermutigt uns: "Gott ist nahe!"

Wir dürfen 50 Personen im Gottesdienst empfangen. Bei uns sind alle herzlich willkommen, egal ob mit oder ohne Zertifikat. Um das Contact Tracing möglichst einfach zu machen, bitten wir um eine Anmeldung über Quickticket.

Herzlich willkommen. Wir freuen uns auf euch.

Corona-Massnahmen - Was ändert sich?

Aufgrund der neuen Vorgaben gelten ab dem 13. September folgende Massnahmen

  • Wir feiern unsere Gottesdienste ohne Zertifikat. Allerdings müssen wir das Conctact-Racting weider einführen, daher braucht wieder eine Anmeldung. Anmelden müssen sich auch Kinder und Mitarbeiter.
  • Nach dem Gottesdienst bieten wir die Cafeteria nur noch Outdoor an. An den Tischen im Foyer ist keine Konsumation erlaubt. Gespräche an den Tischen sind möglich.

Was bleibt?

  • In unseren Räumen gilt für alle älter als 12 Jahre (auch beim Singen) eine Maskenpflicht.
  • Wir sitzen im Gottesdienstsaal immer noch auf Abstand. Zwischen Menschen aus unterschiedlichen Haushalten muss ein Stuhl freigehalten werden.
  • In der Cafeteria müsst ihr Euch an dem Tisch, an dem ihr sitzt, in die Kontakt-Liste eintragen.
  • Essen und Trinken nur im Freien.
Aktuelle Predigten

Bleibt in meiner Liebe

02.01.2022, Simon Langhart Johannes 15,9-18

Gott ist mit uns

25.12.2021, Daniel Vassen Matthäus 1,18-25